Lernen mit Begeisterung.

Zusammen Ihr Potenzial entfalten.

Vorteile als Ausbilder/in

Gutes Salär dank höherer Qualifikation
Neue Karrierechancen in der attraktiven Bildungs-Branche
Freude an der Arbeit dank sinngebender Aufgabe

Warum Lernwerkstatt

30 Kursorte mit Durchführungsgarantie
Abwechslungsreicher Unterricht mit Teilnehmenden aus allen Branchen
In 24 Jahren über 10'000 Personen ausgebildet

Kostenlose Bildungsberatung reservieren!

Gerne rufen wir Sie an oder machen Sie den ersten Schritt – 062 291 10 10


Sam wird Ausbilder

Wissenswertes zur Ausbilderin / zum Ausbilder mit eidg. Fachausweis


Ausbilder / Ausbilderin – Ihr Traumberuf?

Besuchen Sie die Weiterbildung «Ausbilder/in mit eidg. Fachausweis»

12'000 Ausbilder und Ausbilderinnen
Mit dem eidg. Fachausweis Ausbilder / Ausbilderin treten Sie auf dem Bildungsmarkt als qualifizierte Fachkraft auf. 12'000 Bildungsprofis verfügen über die Weiterbildung. Ausbilder und Ausbilderinnen sind auf dem Arbeitsmarkt gefragt. Machen auch Sie den Schritt und öffnen Sie den Weg zu neuen Karriere-Chancen in der attraktiven Weiterbildungs-Branche.

Lernwerkstatt Olten – Lernen mit Begisterung
Sie wollen Ausbilder / Ausbilderin mit eidg. Fachausweis werden? Mit der Lernwerkstatt Olten wählen Sie den Spezialist in der Ausbildung der Ausbildenden. Wir haben über 2200 Ausbilder und Ausbilderinnen auf dem Weg zum eidg. Fachausweis mit Begeisterung begleitet. Lassen Sie sich in dieser Weiterbildung anstecken!


Facts zu Ihrem Lehrgang Ausbilder/in

Hoher Praxisbezug und Teilnehmende aus allen Berufsfeldern

Wer nimmt am Lehrgang teil?
Personen, die sich die notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten aneignen wollen, um in der Bildungsarbeit mit Erwachsenen verantwortungsvolle Aufgaben zu übernehmen, besuchen diesen Lehrgang. Es sind keine Vorkenntnisse nötig. Sie haben Freude am Lehren und Lernen und idealerweise eine aktuelle Ausbildungstätigkeit in einem Unternehmen oder an einer Bildungsinstitution.

Welche Methodik erwartet Sie?
Sie werden eine vielfältige und inspirierende Methodik erleben – der Name Lernwerkstatt verpflichtet ja auch. Wir sind davon überzeugt, dass Lernen dann statt findet, wenn man sich aktiv mit dem Lerninhalt auseinandersetzt. Unsere Kursleitenden kommen alle aus der Praxis und vermitteln im Lehrgang das, was sie tagtäglich als Ausbilder/in in ihrer Anstellung oder Selbstständigkeit selber erleben. Wir haben den Anspruch gleich als Beispiel von gutem Unterricht zu dienen – kopieren erwünscht!

Wie ist der Lehrgang aufgebaut?
Der Lehrgang «Ausbilder/in mit eidg. Fachausweis» besteht aus fünf Modulen und der Supervision. Das erste Modul entspricht dem «SVEB-Zertifikat Kursleiter/in». Danach können die vier weiteren Module in beliebiger Reihenfolge besucht werden. Der ganze Lehrgang umfasst 37,5 Tage und kann kompakt innerhalb eines Jahres oder verteilt auf mehrere Jahre absolviert werden.

Wir gross sind die Klassen?
Jede Lehrgangs-Gruppe umfasst maximal 16 Teilnehmende. Diese kommen aus allen möglichen Berufsfeldern. Das ermöglicht einen vielfältigen Austausch, was unsere Teilnehmenden besonders schätzen.

Welche Prüfungen gibt es?
Jedes Modul beinhaltet sehr praxisbezogene Kompetenznachweise. So gestalten Sie beispielsweise eine Ausbildungslektion, verfassen ein Bildungskonzept oder reflektieren Ihren Lernprozess. Am Ende des Lehrgangs müssen Sie keine externe Prüfung absolvieren. Sie reichen einfach Ihre Modulzertifikate und Ihren Praxisnachweis ein und erhalten den eidgenössischen Fachausweis zugeschickt.

Was ist der Praxisnachweis?
Für die Beantragung des eidgenössischen Fachausweises Ausbilder/in muss eine Praxis im Leiten von Lernveranstaltungen von 300 Stunden verteilt auf mindestens 4 Jahre nachgewiesen werden. Sie müssen dabei Gruppen von mindestens 3 Personen im Alter von mindestens 16 Jahre unterrichtet haben. 100 Stunden davon können Einzelunterricht und Lernbegleitung Einzelner sein. Diese Bedingungen können auch nach Abschluss des Lehrgangs erfüllt werden und bilden keine Zulassungsvoraussetzung.

Welche Anschlussmöglichkeiten gibt es?
Ganz nach dem Grundsatz «Kein Abschluss ohne Anschluss» steht Ihnen nach dem Lehrgang der Weg zum / zur «Ausbildungsleiter/in mit eidg. Diplom» oder zum «DAS Bildungsmanagement» bis hin zum «MAS Erwachsenenbildung und Bildungsmanagement» offen. Oder Sie steigen direkt in den 2. Baustein des Lehrgangs «Betriebl. Mentor/in» ein.

Wie hoch ist der Preis?
Alle fünf Module und die Supervison kosten CF 13'470.–. Und die gute Nachricht: 50% davon bekommen Sie in Form von Bundes-Subventionen wieder zurück. Somit kostet Sie die Ausbildung schlussendlich «nur» CHF 6'735.–.


Ausbilder/innen lernen an 30 Standorten

Weiterbildung vor Ihrer Haustüre mit Durchführungsgarantie

Zentral gelegen und gut erreichbar
Verlieren Sie keine Zeit und besuchen Sie den Lehrgang  «Ausbilder/in mit eidg. Fachausweis» vor Ihrer Haustüre! Alle unsere 30 Kursorte sind zentral gelegen, sehr gut mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar und verfügen über genügend Parkplätze.

Hier finden Sie uns: Aarau, Baden, Basel, Bern, Biel, Brugg, Bülach, Chur, Freiburg, Luzern, Nottwil, Olten, Pfäffikon/SZ, Sargans, Schaffhausen, Solothurn, Spiez, St. Gallen, Sursee, Thun, Unterägeri, Uster, Weinfelden, Winterthur, Zug, Zürich Flughafen, Zürich Hauptbahnhof, Zürich Oerlikon, Zürich West


Ihr Plus bei der Lernwerkstatt

7 Ausbilder-Vorteile auf einen Blick

Wir garantieren Ihnen die Durchführung aller unserer Lehrgänge «Ausbilder/in mit eidg. Fachausweis» an den vorgesehenen Standorten und an den geplanten Terminen. Sie profitieren von dieser Planungssicherheit.

Verpasste Kurstermine können Sie in begrenztem Rahmen in einem Parallellehrgang besuchen.

Sie erhalten 50% Kursgeldrückerstattung in Form von Bundes-Subventionen.

Unsere 90 Kursleitende sind alles Profis aus der Praxis. Diese sind als selbstständge Ausbilder und Ausbilderinnen erfolgreich unterwegs. Alles was sie im Unterricht vermitteln erleben sie tagtäglich selber.

Sie erleben einen abwechslungsreichen und aktiven Unterricht, gestaltet durch unterschiedliche Kursleitende. Es ist unser Anspruch, dass die Lehrgänge unmittelbar als Beispiel für guten Unterricht dienen. Kopieren erwünscht!

Erlebnis inbegriffen! Das Modul 2 des Lehrgangs zum Ausbilder / zur Ausbilderin besuchen Sie wahlweise im Seminarhotel, im Kloster, auf der Alp, als Segeltörn, Expedition Iglu, Abenteuer Outdoor oder als Kameltrekking. Im Modul 3 offerieren wir Ihnen eine Variante mit Höhlen-Erlebnis.

Die Ausbilder-Lehrgänge umfassen max. 16 Teilnehmende aus den verschiedensten Branchen. Sie profitieren von einem grossen Erfahrungsaustausch.


Begeisterte Ausbilderinnen und Ausbilder

Hohe Kundenzufriedenheit

Christine Limacher, Stiftung Brändi
«Sie wollen sich in der Erwachsenenbildung weiterentwickeln und engagieren? Dann empfehle ich Ihnen die professionelle Ausbildung zur Ausbilderin, zum Ausbilder der LWO! Ich habe die Kursleiterinnen und Kursleiter kompetent, praxisnah und kollegial erlebt. Hier wird Fachwissen auf Augenhöhe vermittelt und ein wertschätzender Umgang miteinander gelebt! Vielen Dank an das Team der LWO!»

Christian Derigs, Kantonsspital Nidwalden
«Die LWO hat es mir ermöglicht, einen so spannenden und abwechslungsreichen Unterricht zu erleben, dass ich mich spontan dazu entschieden habe, nicht nur das SVEB-Zertifikat zu machen, sondern alle fünf Module.»

Adrian Krebs, CEO, Noser Young Professionals AG
«Unsere Firma setzt bei sämtlichen andragogischen und didaktischen Weiterbildungen auf die LWO. Dies aus Überzeugung und einer sehr hohen Zufriedenheit aus den vergangenen Jahren der Zusammenarbeit. Die LWO ist als Dienstleister unkompliziert und praxisorientiert.»

Marcel Hunkeler, Raiffeisen
«Im geschützten Rahmen der Lernwerkstatt konnte ich viel ausprobieren und experimentieren und so schliesslich meinen persönlichen didaktischen Stil finden.»

Raquel C. Sanz Fontan, Genossenschaft Migros Luzern
«Ich finde es schade, dass die Ausbildung schon vorbei ist. Das Gruppendynamikseminar war für mich sehr eindrücklich und lehrreich. Herzlichen Dank für diese Erfahrungen, die bei mir einen positiven Eindruck hinterlassen haben! Ein grosses Kompliment auch an das ganze Lernwerkstatt-Team. Die sehr gute Zusammenarbeit und professionelle Art und Weise sowie auch hohe Kompetenz der Kursleiter/innen habe ich sehr geschätzt.»

Anita Fuchs, Manor
«Ich schätze die Ausbildungen der Lernwerkstatt, weil alle Referenten erfahrene Praktiker sind und den Teilnehmern mit ihrem enormen Fachwissen Räume für handelndes Entdecken bieten.»


«Ich liebe Herausforderungen»

Andrea Müller über ihren Werdegang als Ausbilderin

Andrea, kannst du bitte kurz deinen beruflichen Werdegang beschreiben?
Ich bin gelernte Metallbauzeichnerin und habe insgesamt 10 Jahre im Baugewerbe gearbeitet. Schon damals schulte ich mit Freude Mitarbeitende im CAD Zeichnen. Leider nur sporadisch. Insgesamt waren mir die Tätigkeiten zu sachlich, EDV lastig und der Kontakt zu Menschen fehlte mir.

Ich entschloss ein Praktikum als sozio-kulturelle Animatorin an einer Projektanlaufstelle zu absolvieren. Die Arbeit mit den Jugendlichen machte mir Spass und ich bekam eine Festanstellung als Jugendarbeiterin, bis zur Geburt meines Kindes. Während der Familienarbeit absolvierte ich eine Teilzeitausbildung an der Fachhochschule für Soziale Arbeit, damit ich eine Anstellung als Sozio-kulturelle Animatorin, Sozialarbeiterin oder Sozialpädagogin zielgerichtet erwerben konnte.

Dank dieser Ausbildung konnte ich in den Folgejahren an Beratungsstellen als Sozialarbeiterin einiges bewegen. Insbesondere als Schulsozialarbeiterin habe ich verschiedene Stellen aufgebaut, einige gut etablierte Präventionsangebote entwickelt, Kriseninterventionen und lösungsorientierte Beratungsgespräche durchgeführt. Eines der Projekte zum Thema Umgang mit Krisen, begeisterte mich und die Teilnehmenden so sehr, dass ich mich entschloss beim Verband für Entspannungsmedizin Medrelax die Ausbildung zur Fachfrau für med. Achtsamkeits-Interozeption® zu absolvieren.

Präventions- und Interventionstätigkeiten begeisterten mich und ich entschloss mich bei der Zürcher Fachstelle für Alkoholprobleme als Suchtpräventionsfachfrau tätig zu sein. Dort akquirierte, offerierte, konzipierte und führte ich massgeschneiderte Schulungen für Betriebe und Institutionen durch. Ebenfalls schulte ich ein breites Weiterbildungsangebot wie Stress und Substanzkonsum, betriebliche Suchtprävention, Einführung in die motivierende Gesprächsführung und Kurzinterventionen. Eine ergänzende Aufgabe war das kundenorientierte Führen von Coaching Gesprächen für Führungskräfte und Personalleitende sowie die Übernahme der Co-Leitung mit Psychologen für ein psychoedukatives Angebot für betroffene Personen mit Alkoholproblemen. Diese Tätigkeiten als Kursleiterin mit einer breiten Zielgruppe gefielen mir sehr. Dennoch wollte ich irgendwann mal die Thematik erweitern oder wechseln und nahm eine Stelle bei der Limita an.

Was ist deine aktuelle Funktion und in welchen Aufgabengebieten bist du tätig?
In der Limita war ich nur kurz tätig als Fachmitarbeiterin Prävention sexueller Ausbeutung. Danach habe ich verschiedene Arbeitseinsätze durchgeführt und die Module zur Ausbilderin mit eidg. Fachausweis besucht. Nun arbeite ich als Sozialarbeiterin in der immateriellen Hilfe auf einem Sozialdienst. Die beratende und abklärende Tätigkeit, sowie das Schreiben von Berichten ist sehr abwechslungsreich.

Demnächst werde ich als Ausbilderin beim Schweizerischen Roten Kreuz unterwegs sein. Meine Zielgruppe sind Zivildienstleistende. Diese bekommen an einer Einführungswoche ein Basiswissen rund um die Themen Kommunikation und Betreuung mit. In ihren vielfältigen sozialen Tätigkeitsfeldern sollen sie einen reflektierten und guten Umgang mit den unterschiedlichsten Menschen pflegen.

Weshalb hast du dich für die Weiterbildung zur Ausbilderin mit eidg. Fachausweis entschieden?
Das Studium bei der Lernwerkstatt Olten zur Ausbilderin mit eidg. Fachausweis, mit meinen tausend Schulungsstunden und einem sehenswerten Arbeitszeugnis im Rucksack, sollen mir ein professionelles Rüstzeug und langfristige spannende Perspektiven ermöglichen.

Was gefällt dir an den vielfältigen Aufgaben im Bereich Erwachsenenbildung am besten?
Ich sehe mich als partnerschaftliche Erwachsenenbildnerin, Moderatorin und Sozialarbeiterin, welche mit breiten Gesprächsführungsansätzen Teilnehmende zum Mitdenken und Handeln anregt. Als Erwachsenenbildnerin ist es mir ein Anliegen, Beziehung zu den Teilnehmenden aufzubauen, zu pflegen und Verbindungen zu schaffen.

Was hat dir bei der Lernwerkstatt am besten gefallen?
Ich habe das SVEB-Zertifikat Kursleiterin abgeschlossen. In den Modulen 4 und 5 wurde ich sehr gefordert. Einerseits in der Auseinandersetzung mit dem vielfältigen Wissen und anderseits mit dem Bildungskonzept. Am meisten Gefallen finde ich an den unterschiedlichen Ausbilderinnen und Ausbildern. Drei davon sind meine Vorbilder.

Gibt es eine erfolgreiche Veränderung, die du dank des Erlernten erzielen konntest?
Ich freue mich sehr, dass ich durch das erworbene Zertifikat eine Anstellung beim Schweizerischen Roten Kreuz bekommen habe. Diese Organisation mit ihren humanistischen Grundsätzen und ihrem vielfältigen Angebot passt sehr zu meiner Person und meinen Werten.

Was sind deine nächsten beruflichen Wünsche und Ziele?
Zurzeit habe ich keine Veränderungswünsche, ausser die Erweiterung meines Stellenpensums. Auch eine Teilselbstständigkeit kann ich mir vorstellen. Grundsätzlich interessieren mich Bildungsinstitutionen und gesundheitsfördernde Organisationen mit Entwicklungspotential und Gestaltungsspielraum. Bestenfalls kann ich meine lösungsorientierten und motivierenden Beratungsansätze nutzen sowie Achtsamkeitstrainings durchführen. Mein Methoden- und Beratungskoffer ist reichhaltig. Ob Kommunikation, Gesprächsführung, Sucht, Stress, Entspannung, Achtsamkeit, Konflikt, Mobbing, etc. Ich bin sehr vielseitig einsetzbar, liebe Abwechslung und Herausforderungen.

Kontakt: andrea.mueller@remove-this.mail.ch

Mehr Facts Weniger anzeigen

Ausbilderinnen und Ausbilder lernen virtuell

Alle Lehrgänge finden statt – auch im Lockdown


Kontaktieren Sie uns jetzt!

Ihr erster Schritt zur Karriere als Ausbilder / Ausbilderin

Lernwerkstatt Olten GmbH
Postfach 1167, CH-4601 Olten

Telefon: 062 291 10 10
08.00 – 12.15 und 13.15 – 17.15 Uhr

E-Mail: info@remove-this.lernwerkstatt.ch

Anreise zu unseren Standorten